Ostsee-Törns

Karte der OstseeDer Däne sagt „Hygelig“ und meint damit gemütlich. Treffender kann man die Atmosphäre in den nordischen Gewässern wohl kaum beschreiben.
Die „Dänische Südsee“ mit den vielen kleinen Inseln, die jede ihren eigenen Reiz und Charakter hat, ist für einen Ostsee-Törn auf jeden Fall die erste Wahl. Die fast märchenhaft wirkenden kleinen Dörfer und Häfen, die engen Sunde und Fjörde und auch Smålandsfahrwasser nördlich von Lolland lädt mit unzähligen schönen Plätzen zum Verweilen ein.

Auch die spektakuläre Kulisse der Insel Møn mit den steil ins Wasser abfallenden Kreidefelsen wird auf dem Törn nach Kopenhagen gesichtet. In Kopenhagen auf der Insel Seeland wird zwischen historischen Häusern nahe dem Stadtzentrum fest gemacht. Und dann sollte diese schöne Metropole auf jeden Fall erkundet werden!

Hafen von Faaborg im Frühjahr

Hafen von Faaborg im Frühjahr

Zweiwöchige Törns führen weiter nach Norden bis in die schwedischen Schären oder in Norwegens Fjorde, eine Entdeckungsreise die sich lohnt! Traumhafte Küstenlandschaften, kleine Dörfer und Städte, einige fast mit mediterranem Flair. Einsame Ankerbuchten, saubere Strände und vom Wasser glatt geschliffene Felsen bilden den Rahmen für fantastische Sonnenuntergänge über dem Meer!

Bei den Törnbeschreibungen handelt es sich um eine grobe Beschreibung eines möglichen Reiseverlaufes. Der Skipper entscheidet die Segelroute aufgrund der tatsächlichen Gegebenheiten vor Ort: je nach Wind, Wetter und Crew.

Segeln in Schweden

Segelyacht in den Schären

Törns auf der Ostsee bieten wir nur unregelmäßig an,
alle Törntermine und Preise gibt es hier!

Bitte beachten Sie auch die wichtigen Törninfos!

Kommentare sind geschlossen