wichtige Törninfos

Unsere Törn-Vorteile für Sie:
  • keine Salonbelegung (nur als Ausweichquartier nutzbar)
  • professionelle Skipper mit hoher Qualifikation
  • Segeltörns auf Yachten mit gewerblicher Zulassung
  • keine Eigenbeteiligung der Crew im Schadenfall an der Kasko-Versicherung
Törnroute:

Abhängig von Wind und Wetter wird die Törn-Route festgelegt. In einer Woche werden etwa 150 bis 200 Seemeilen gesegelt, bei Überführungen sind bis zu 600 Seemeilen möglich.
Auch Mitsegler ohne Vorkenntnisse sind auf allen Törns herzlich willkommen an Bord! Jedoch steht bei Ausbildungstörns das Training im Vordergrund!
Jeder Törnteilnehmer erhält selbstverständlich eine Seemeilenbescheinigung.

Törnablauf:

Unsere Törns sind ausschließlich sportliche Veranstaltungen. Jeder muss nach Weisung des Skippers anfallende Arbeiten an Bord ausführen (auch Kochen, Abwaschen, Toiletten reinigen etc.).
Die Endreinigung muss die Crew durchführen bzw. falls gewünscht aus der Bordkasse bezahlen.
Gute Seemannschaft und verantwortungsvolles Handeln sind die Säulen sicherer Schiffsführung, die Sie in unserer Ausbildung lernen. Unsere qualifizierten Ausbilder garantieren Ihnen damit beste Prüfungserfolge.

Sportküstenschifferschein (SKS) Praxisprüfung:

Der Sportbootführerschein See ist Voraussetzung für die Prüfungsteilnahme. Am Tag der Praxisprüfung müssen 300 sm (gefahren vor oder nach dem Sportbootführerschein See) vorliegen. Die Seemeilen des Ausbildungs- und Prüfungstörns werden dabei mitgerechnet. In einer Woche können etwa 150 sm ersegelt werden.

Prüfungsgebühren SKS:

Ca. Euro 80,- bis Euro 120,- je nach Revier. Ohne Vorkenntnisse benötigen Sie zwei Törnwochen. Wir garantieren Ihnen 150 sm pro Ausbildungswoche, außer beim jeweiligen Törn ist etwas anderes angegeben.

Sportseeschifferschein (SSS) Praxisprüfung:

Voraussetzung für die Prüfungsteilnahme sind 700 sm (für Inhaber von Sportbootführerschein See und SKS, gefahren nach SKS) bzw. 1000 sm (in verantwortlicher Position für Inhaber von Sportbootführerschein See ohne SKS, gefahren nach Sportbootführerschein See).
Die geforderten Seemeilen müssen einen Monat vor Törnbeginn vorliegen. Die Yachten sind für die SSS- Prüfung speziell ausgerüstet. Wir bieten Ihnen Törn auf der Ostsee und der Nordsee an. Die Prüfungsgebühren (inklusive Prüferspesen) liegen bei ca. Euro 85,- bis Eur 100,-.

Prüfungstermine:

Jeweils am vorletzten oder letzten Tag des Törns.

Nebenkosten:

Die Anreise und Verpflegung sind im Törnpreis nicht enthalten. Meist werden Fahrgemeinschaften organisiert, für weiter entfernte Ziele vermitteln wir gern günstige Flüge. Jedes Crewmitglied – außer dem Skipper – zahlt in die Bordkasse ein (ca. Euro 100,- bis 150,- pro Woche) für Bordverpflegung, Hafengebühren, Diesel etc. ein. Wird an Land gegessen wird der Skipper aus der Bordkasse freigehalten.

Zahlungsmodalitäten:

Bei Buchung eines Törnplatzes ist eine Anzahlung in Höhe von 50% des Törnpreises zu leisten. Die Restzahlung wird sechs Wochen vor Törnbeginn fällig.

Versicherungen:

Wir empfehlen Ihnen dringend den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung.
Bitte überprüfen Sie Ihren Versicherungsschutz bezüglich Auslandskrankenversicherung und evtl. Reisegepäckversicherung.
Hier können Sie schnell und einfach eine Versicherung für Ihre Reise buchen: www.reiseversicherung.de

Einreisebestimmungen:

Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise in alle Länder, die bei unseren Törns angelaufen werden, den Personalausweis mit Ausnahme der Inseln des British Commonwealth (Karibik). Hier ist der Reisepass vorgeschrieben! Spezielle Impfungen und Visa sind z. Zt. in keinem Land erforderlich.

Mindestteilnehmerzahl:

Bitte beachten Sie die Mindestteilnehmerzahl auf der jeweiligen Törnseite, die bis zwei Wochen vor Törnbeginn erreicht sein muss.

Kinder an Bord:

Kinder können wir auf den angebotenen Törns aus Sicherheitsgründen leider nicht mitnehmen. Gerne machen wir Ihnen hierfür gesonderte individuelle Angebote!

Kommentare sind geschlossen